FANDOM


Inhalt

Handlung

Liz ist im Krankenhaus, in dem sie sich in ihrer Rolle als Assistenzärztin zeigt. Nach der Arbeit wird sie von ihrer Arbeitskollegin Marcy zu einer Bootsparty eingeladen, zu der sie anfänglich absagt. Es wird ersichtlich, dass sie eine glückliche Beziehung mit ihrem Verlobten Major Lilywhite führt, mit dem sie ihre Zeit lieber verbringen möchte. Dieser überredet sie letztendlich zu der Party, denn sie habe noch ihr ganzes Leben Zeit um mit ihm zusammen zu sein. 

Die Party endet in einem Zombieausbruch, ausgelöst von der Designerdroge „Utopium“, bei der Liv von Blaine DeBeers gekratzt und somit in einen Zombie verwandelt wird. 

Liv kündigt ihren Job im Krankenhaus, nimmt eine Arbeit im Leichenhaus auf und löst die Verlobung mit Major aus Angst ihn zu verletzen oder gar ihn in einen Zombie zu verwandeln. 

Die Veränderung ihres neuen Lebens spiegelt sich auch in ihrem Aussehen wider: Ihre einst langen, braunen Haare sind zu weißen, kurzen Haaren geworden. Weiße Haut und schwarz umrandete Augen runden das Zombie-Aussehen ab. 

Handlung

Livs Familie und Freunde sind mit den Veränderungen in Livs Leben nicht zufrieden und sorgen sich um sie. Aufgrund der Ereignisse auf der Party vermuten sie, dass Liv unter einer posttraumatischen Belastungsstörung leidet. Liv flüchtet vor dem ‚Krisengespräch‘ auf die Arbeit, wo sie eine neue Leiche erwartet.

IZombie-1.01-630x420

Das Gehirn der Leiche bereitet sie sich zusammen mit Nudeln zu, wird aber von ihrem Chef Ravi ertappt, der bereits ahnte, dass Liv ein Zombie ist. Die Identität der Leiche und die Ursache des Todes sind vorerst nicht bekannt, nach dem Verspeisen des Gehirns erhält Liv jedoch Visionen über das Leben der Toten: 2008 wurde sie wegen Ladendiebstahls in Kanada verhaftet.

Detective Babineaux ist vor Ort, als Liv ihre Visionen erhält und tritt diesen skeptisch gegenüber. Als sich herausstellt, dass ihre Versionen der Wahrheit entsprechen, wird sie aufgefordert mit Babineaux zusammenzuarbeiten. Babineaux wurde vor zwei Monaten in das Morddezernat befördert und konnte bislang keinen Fall lösen. Von allen Seiten wird Druck auf ihn ausgeübt, dem er sich erfolgreich stellen will, um sich in seiner neuen Stelle zu beweisen. 

In Livs zweiten Version wird bekannt, dass der Wettermann Johnny Frost die Tote attackierte. Daraufhin gehen Babineaux und Liv ins Fernsehstudio des Verdächtigen, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Dieser macht deutlich, dass er die Tote erkennt. Durch ihn wissen Liv und Babineaux nun, dass die tote Frau in einem Escort-Service arbeitete. 

Ihre Freundin und Kollegin gibt Auskunft über die Identität: Bei der Toten handelt es sich um die rumänische, kleptomanische Tatjana Corsa. In der Wohnung Corsas hat Liv eine weitere Vision. So kann Selbstmord ausgeschlossen werden, denn nach Livs Visionen zufolge wurde Tatjana von dem Balkon geschubst, weil sie einen Ring klaute. Auf dem Handy des Mädchens befindet sich eine Sprachnachricht, in der bekannt wird, dass die Mädchen zu dritt bei dem Kunden waren, von dem Tatjana den Ring klaute. Diese sind sind spurlos verschwunden.

Am nächsten Tag wird der Fall an einen Kollegen weitergeleitet, da Babineaux immer noch keinen Erfolg vorweisen kann. 

Liv und Babineaux finden heraus, dass der Kollege, an den der Fall weitergegeben wurde, der Kunde der Mädchen war. Die Adresse, die Liv und Babineaux zu den Mädchen führt, machte sich Pratt, der Kollege, zuerst zunutze: Er fesselte die beiden Frauen, da er um jeden Preis seinen Ehering zurückbekommen will. Dieser wurde von Monica bereits verkauft, sodass Drohungen zwecklos sind. Babineaux kann verhindern, dass auf die Frauen geschossen wird und zwingt Pratt zur Flucht. Dieser schießt auf Liv, die aber wegen ihres untoten Daseins nicht stirbt. Sie kann sich auf sein Auto befördern, das sie gegen einen Baum lenkt und ihn bewusstlos werden lässt.