FANDOM


Inhalt

Handlung

Ein Mann und eine Frau treten in ein Appartement ein und finden einen Mann tot vorliegen, der durch sein Auge mit einem Pinsel erstochen wurde. An dem Pinsel kleben Reste seines Gehirns. Bei dem Toten handelt es sich um den Künstler Javier, für dessen Kunst Ravi schwärmt. Clive will mehr über das Paar herausfinden, das Javier vorgefunden hat, doch die Frau, bei der es sich um die Ehefrau des Toten handelt, ist hysterisch und der Mann, Javiers Galerist, hält Clive zurück. Clive ist überzeugt, dass die Frau für den Mord verantwortlich ist, hat aber keine Beweise. Liv isst die Reste des Gehirns. 

Major bringt Liv Sachen vorbei und versucht die unangenehme Situation mit Witzen zu überspielen. In der Nacht träumt Liv von Blaine, über den sie am nächsten Tag im Internet recherchiert. Sie will mehr über den zweiten Zombie herausfinden, findet allerdings keine Hinweise über seine Identität. Ravi legt ihr nahe Entspannung zu finden. Er wirft ihr die Cosmo zu, in der sie einen erotischen Artikel sieht, der ihre erste Vision auslöst.  Javier hatte demnach eine Affäre, diese wurde aber von jemandem unterbrochen. 

Liv besucht Clive um ihm von ihrer Vision zu berichten, kann ihm aber nicht sagen, wer die Person war, die die Affäre unterbrach. Clive ist sich sicher, dass die Mörderin Javiers Ehefrau Lola ist. Daraufhin gehen die Beiden zu Lola. Es wird bekannt, dass Lolas Freundin Tasha die Frau in Livs Vision war und sie eine offene Beziehung geführt haben. Javier hat demnach mit sehr vielen Frauen geschlafen. Liv ist zu Tasha hingezogen und kann ihre Augen nicht von ihr lassen… 

Clive ist immer noch überzeugt, dass Lola die Frau ist, die Javier ermordet hat. Eine Nachricht der Forensik berichtet ihm aber dann, dass der Mörder viel größer als Lola ist. 

Liv geht zum Leichenhaus wo sie der Polizeizeichner erwartet. Mithilfe seiner Zeichnung soll Liv die Identität von Blaine erfahren. Sie hat Schwierigkeiten Blaine zu beschreiben, weswegen sie ihn selbst zeichnen möchte. Sie entreißt ihm den Zeichenblock, woraufhin der Zeichner wütend das Leichenhaus verlässt. Ravi erkennt, dass Liv eine neue Fähigkeit erlangt hat. 

Clive verhört Lolas Freund den Galerist, der sie an der Mordnacht nach Hause gebracht hat. Er rät ihm, Lola in Ruhe zu lassen und sich auf die sitzengelassene Freunde der Frauen zu konzentrieren, mit denen Javier schlief. 

Liv beendet ihre Zeichnung von Blaine, die Ravi zu den Überlebenden des Bootsmassakers schickt um zu erfahren ob ihn jemand erkennt. Zuhause ist Liv von einem Bild abgestoßen, das sie und Peyton vor mehreren Jahren gekauft hatten. Sie ist leidenschaftliche Künstlerin geworden und widmet sich dieser zu. 

Auf der Arbeit trifft sie auf Blaine, der erfahren hat, dass sie nach ihm sucht. Er weiß, dass Liv ein Zombie ist und will von ihr wissen, was sie von ihm will. Liv berichtet, dass sie ihn in ihren Visionen als Zombie sah und bislang dachte, dass sie der einzige Zombie ist. Ravi begegnet Blaine und fragt ihn nach einer Urinprobe. Blaine berichtet, dass er nicht wisse wie ihm das passierte und sich an nichts erinnern könne. Als er erfährt, dass er Liv zum Zombie verwandelte, entschuldigt er sich. In seiner Gestikulation stößt er aus Versehen Gegenstände um, woraufhin Liv eine weitere Vision bekommt: Javier wurde im Bett mit Tasha erwischt, weswegen die Person aus der Vision wütend Javiers Malgegenstände umschmeißt: „Jetzt habe ich etwas zerstört, was du liebst“. 

Liv eilt zu Clive um ihm zu berichten, dass der Mann in ihrer Vision Tashas Exfreund ist. Clive verhört ihn und findet so heraus, dass Tasha für ein 18 jähriges Mädchen sitzen gelassen wurde.  

Blaine geht in eine Bar, in der er mit einer Frau namens Jacky flirtet. Sie gehen zu ihr und schlafen miteinander, er verwandelt sie in ein Zombie. 

Major kann nicht fassen, dass sich Liv der Kunst gewidmet hat und Jazz hört, den sie zuvor nie mochte. Zu seiner Überraschung flirtet sie mit ihm. Major bietet an, Liv weitere Jazzaufnahmen vorbeizubringen. 

Am nächsten Tag stattet Blaine Liv einen Besuch im Leichenhaus ab, weil er sich mit ihr versöhnen will. Er hofft, dass er durch Liv an Gehirne kommt. Blaine versichert, dass er keine Drogen dealt und sich von allen Personen losgelöst hat, die ihn runtergezogen haben. Sie verabreden sich an einem Internetcafe, an welchem Liv ihm Gehirne bringen will. 

Zur besagten Zeit trifft Blaine auf ehemalige Drogendealerkollegen, die ihn mitnehmen wollen. Liv sieht sie und kehrt um, sie fühlt sich betrogen und ausgenutzt. Blaine bringt die beiden Drogendealer um und macht sich später auf den Weg zu Jacky. Diese will von ihm wissen was mit ihr passiert. Blaine bietet ihr an, sie mit Gehirnen zu versorgen. Im Gegenzug verlangt er 25.000 im Monat. 

Liv und Ravi begleiten Clive auf eine Kunstausstellung, die Javiers Kunst zugeschrieben ist. Clive hat außerdem Hinweise, dass Javiers Galerist das Abendessen mit Lola verließ um in der Nähe von Javiers Apartment Geld abzuheben, aber verschuldet ist. Liv hat eine Vision, die erkennbar macht, dass Javier das 18 jährige Mädchen, das die Tochter von dem Galerist ist, schwängerte. Es scheint klar: Der Galerist brachte Javier um, der mit seiner Tochter schlief und sie schwängerte. 

Eine Stufe im Wohnzimmer lässt Clive realisieren, dass auch eine kleine Person Javier umgebracht haben könnte. Er findet raus, dass Lola die Mörderin ist, weil sie immer Kinder wollte und damit rechnen musste, dass Javier sie wegen des Kindes verlässt. 

Liv isst ein weiteres Stück von Javiers Gehirn, sodass sie weiterhin die Schönheit im Leben empfangen kann. Sie besucht Major und möchte mit ihm zusammensitzen. Er denkt, dass sie betrunken ist. Sie sagt, dass sie keine weitere Sekunde mehr von ihm getrennt sein möchte. Major schmeißt sie raus, weil er ihre plötzliche Stimmungsschwankung nicht versteht.